News Virtual Bundesliga

Borussia-E-Sports gibt Platz an der Spitze ab

Nach dem guten Start in die Rückrunde der Virtual Bundesliga ging es am 16. und 17. Spieltag gegen die FIFA-Profis aus Leipzig und Mainz. Die Tabellenführung sollte gefestigt und bestenfalls ausgebaut werden. Gegen Leipzig wurde Borussia-E-Sports jedoch kalt erwischt. Am Ende stand es 9:0 für die „Roten Bullen“. Im anschließenden Spiel gegen Mainz antworteten Yannick („Jeffryy95“) Reiners und Richard („DerGaucho10“) Hormes dann mit einem 6:3-Gesamterfolg auf die deutliche Niederlage.

So perfekt der Start in die vergangenen Spieltage war, so unglücklich war er es am 16. Spieltag. Hormes und Reiners fanden gegen die Leipziger Cihan („RBL_Cihan“) Yasarlar und Alexander (Alex Czapi“) Czaplok überhaupt nicht in die Spur und verloren jeweils ihre Einzelspiele mit 1:2 (Xbox) und 0:2 (PS4). Auch im Doppel auf der Playstation konnte man keine Wende herbeiführen, unterlag Leipzig mit 0:1 und holte folglich keine Punkte aus dem Spieltag.

Gegen Mainz war zunächst keine Besserung in Sicht. Hormes verlor das Xbox-Einzel deutlich mit 1:5 gegen Deniel („Denii_10“) Mutic. Yannick Reiners holte dann gegen Francesco („Bajazzo_7“) Mazzei mit 2:0 den ersehnten ersten Sieg des Abends. Auch im Doppel fanden „Jeffryy“ und „Gaucho“ zu alter Stärke zurück und siegten mit 4:1 gegen die Mainzer FIFA-Profis. „Leider konnten wir heute unsere Leistung nicht, wie vorgestellt, abrufen und haben dadurch die Tabellenführung abgegeben. Wir werden an den vier verbleibenden Spieltagen alles reinwerfen,“ sagte Hormes enttäuscht im Nachgang.

Vor dem 16. Spieltag lag Borussia-E-Sports vier Punkte vor dem direkten Verfolger aus Bremen. Durch einen 7:1-Gesamterfolg gegen den SV Wehen Wiesbaden und ein klares 9:0 im TV-Match gegen den FC Augsburg ziehen die Bremer in der Tabelle an Borussia-E-Sports vorbei, liegen nun selbst vier Punkte vor den „Fohlen“. Bei noch vier ausstehenden Spieltagen bleibt es im Titelrennen spannend.

Am Montag, 3. Februar, steht die nächste Begegnung für Hormes und Reiners an. Ab 20 Uhr trifft Borussia-E-Sports dann im Derby auf den 1. FC Köln mit dem Ex-Gladbacher Michael („Phenomeno“) Gherman. Die Partie seht ihr wie immer live auf dem Twitch-Kanal von Borussia-E-Sports (twitch.tv/borussia_e_sports). Falls ihr einen Spieltag verpasst habt, findet ihr dort auch die Streams der vergangenen Spieltage. Alle weiteren Infos zur Virtual Bundesliga gibt es auf der offiziellen Seite der DFL: Virtual.bundesliga.com

24.01.2020, 13:28