News Virtual Bundesliga

Borussia-E-Sports steht nach packender Final Chance Runde im VBLCC Finale

Nach Erreichen von Platz 4 in der Virtual Bundesliga Nord-West Division ging es für Yannick Reiners („bmg_jeffryy“) und Eleftherios Ilias („bmg_lefti“) in der Final Chance Runde um den Einzug ins VBLCC Finale. In einem packenden Match zwischen Borussia-E-Sports und der E-Sports Vertretung aus Nürnberg setzten sich die beiden Borussen am Ende insgesamt mit 7:4 nach Punkten durch, mussten dabei über die volle Distanz an möglichen Spielen gehen.

Die Reihenfolge der einzelnen Spiele wurde dabei im Vergleich zur regulären Saison etwas angepasst. Das Doppel bildete die erste Partie. Danach konnte das Heimteam die Konsole für das erste Einzel bestimmen. Zwei Siege waren nötig, um direkt ins Finale einzuziehen. Alle anderen Möglichkeiten führten zu einem dritten Spiel – dem Einzel auf der jeweils anderen Konsole. Sollte es danach Unentschieden stehen, entschied ein weiteres Doppel im Golden Goal-Format den Sieger.

Reiners und Ilias starteten überzeugend ins Doppel auf der Playstation. Bereits nach 11 Spielminuten ging die Borussia mit 1:0 in Führung. In einem sehr ausgeglichenen Spiel kam Nürnberg noch zum verdienten 1:1-Ausgleichstreffer, der bereits zu diesem Zeitpunkt eine Verlängerung des Spieltages bedeutete.

Eleftherios erwischte auf der XBOX einen Sahne-Tag. Gegen Daniel Butenko („Bubu“) ging „Lefti“ bereits mit dem Halbzeitpfiff 3:1 in Führung. Am Ende bezwang er „Bubu“ mit 5:2 und sicherte sowohl drei Punkte als auch die bessere Ausgangslage für Reiners und sein Playstation Einzel, in dem ein Remis fürs Weiterkommen reichen würde.

„Jeffryy“ fand im PS4-Matchup gegen Antonio Radelja zunächst nicht in sein eigentliches Spiel. Noch in der ersten Halbzeit musste er den 0:1-Gegentreffer hinnehmen. Reiners kam im weiteren Spielverlauf zu einigen guten Gelegenheiten, jedoch nicht zum Ausgleich und musste sich letztendlich geschlagen geben.

Die Niederlage im zweiten Einzel bedeutete eine weitere Zwei-gegen-Zwei Begegnung im Golden Goal-Format. Dadurch war klar: Wer das erste Tor schießt, gewinnt das Match und zieht ins VBLCC Finale ein. Dieses Mal wurde das Doppel auf der XBOX gespielt.

Das Golden Goal fiel früh. Bereits nach sieben Spielminuten führte ein Konter von Reiners und Ilias zum erlösenden 1:0-Siegtreffer und dem damit verbundenen Einzug ins Finale.

„Mit dem Einzug in das VBLCC Finale konnten sich die beiden Jungs, trotz vieler Höhen und Tiefen, für eine gute Saison belohnen. Wir haben die letzten Wochen viel miteinander gesprochen und es geschafft den Hebel wieder umzulegen. Es zeigt, dass Yannick und Lefti den Aufgaben mental gewachsen sind und sich den Herausforderungen stellen. Wir sind sehr stolz auf die Beiden. Jetzt heißt es alle Kraft zusammennehmen und sich im Finale gegen die besten deutschen Teams zu messen. Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Leistung abrufen können und mit ein wenig Spielglück sogar viel für Borussia-E-Sports drin ist.“, sagte Stefan Schuffels, Bereichsleiter Borussia-E-Sports, nach der Begegnung.

Das VBLCC Finale findet am 27. und 28. März statt und wird live auf dem Twitch Kanal der Virtual Bundesliga zu sehen sein. Alle weiteren Infos findet ihr auf der offiziellen Homepage der VBL: https://virtual.bundesliga.com/de

17.03.2021, 13:58