News Virtual Bundesliga

VBL GRAND FINAL: „GAUCHO“ UNTER TOP 4 AN DER XBOX

Die Virtual Bundesliga-Saison ist für beide Borussia-E-Sports-Profis vorbei. Richard "Der_Gaucho10" Hormes bezwang am Donnerstagabend zunächst den Deutschen Meister Michael „MegaBit“ Bittner im Achtelfinale des Grand Final, musste sich aber im Viertelfinale aus dem Turnier verabschieden. Für Yannick "Jeffryy95" Reiners war nach Rang sechs in der Gruppe B an der Playstation bereits nach der Vorrunde Schluss.

HORMES ERREICHT DAS VIERTELFINALE

Nach einer knappen 2:3-Niederlage im ersten Gruppenspiel gegen "Sakul" überzeugte Hormes gegen Bene "BeneCR7x" Bauer vom VfL Wolfsburg und präsentierte sich beim 6:1-Erfolg in Torlaune. Es folgten ein 3:3-Unentschieden gegen Jan-Luca "VfLBassinho1848" Bass und eine 1:3-Niederlage gegen Yannick "Yannick0109" Bederke vom FC Augsburg. Hormes benötigte daraufhin einen Erfolg über Borussias früheren Fifa-Profi "Phenomeno" im letzten Gruppenspiel, musste im Hinspiel jedoch eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Das Rückspiel ging Gaucho deutlich offensiver an und bezwang Phenomeno tatsächlich mit 3:0 (3:2).  

Im Achtelfinale traf Hormes auf Michael „MegaBit“ Bittner, Erstplatzierter der Gruppe C. Gaucho erwischte im Hinspiel einen Blitzstart und erzielte bereits nach fünf Spielminuten die 1:0-Führung. Kurios: Aufgrund von spielbedingt falschen Controller-Einstellungen auf der Seite von MegaBit wurde das Spiel jedoch abgebrochen. Richard stimmte einem Neustart (0:0) zu. Eine tolle Fairplay-Geste des Borussia-E-Sports-Profis, der dafür zurecht großes Lob aus allen Richtungen erhielt. Das Hinspiel wurde daraufhin neu gestartet, und Hormes musste trotz besserer Chancen eine 0:1-Niederlage hinnehmen. Im Rückspiel knüpfte Hormes an seine starke Performance aus dem Hinspiel an und bezwang den amtierenden Deutschen Meister aus Bremen mit 2:0 (Gesamt: 2:1).

Damit stand Richard im Viertelfinale des VBL Grand Final, wo Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen wartete. Im Hinspiel erwischte „Gaucho“ keinen guten Start und wurde kalt erwischt. Innerhalb von 20 Spielminuten führte Neuhausen mit 3:0. In der zweiten Halbzeit kam Hormes zwar zum Anschlusstreffer, musste aber ein weiteres Gegentor zum 4:1-Entstand hinnehmen. Richard ließ sich davon nicht unterkriegen und ging im Rückspiel mit 2:0 in Führung, brachte noch einmal Spannung in die Partie, da zu diesem Zeitpunkt nur noch ein Tor für ein Golden-Goal-Match fehlte. Nach dem Anschlusstreffer durch den Wolfsburger war „Gaucho“ gezwungen, das Spiel noch offensiver anzugehen und kassierte kurz vor Schluss den 2:2-Ausgleichstreffer. Durch die 3:6-Niederlage war das VBL Grand Final für Hormes nach einer packenden Gruppen- und K.o.-Phase vorbei.

"JEFFRYY95" SCHEIDET IN DER GRUPPENPHASE AUS

Yannick Reiners musste sich nach einer durchwachsenen Gruppenphase hingegen aus dem Turnier verabschieden. Trotz eines sehr positiven Starts gegen den späteren Viertelfinalisten „Lucas_1004“ (4:0). In den darauffolgenden Partien musste Reiners sich Weltmeister „MoAuba“, Bremens „DrErhano“ und „Fifabio97“ geschlagen geben. Mit vier Punkten reichte es bei „Jeffryy“ auf der PlayStation in einer sehr stark besetzten Gruppe am Ende lediglich zu Platz sechs. Kurz vor Ende der letzten Gruppenspiele stand Reiners noch mit einem Bein im Achtelfinale, da "Lukas_1004" und Weltmeister "MoAuba" Schützenhilfe leisteten. Nach einem späten Ausgleichstreffer von Leroy Richter rückte die K.o.-Phase jedoch wieder in weite Ferne.

Nichtsdestotrotz können beide Fifa-Profis von Borussia-E-Sports mit ihrer Saisonleistung absolut zufrieden sein: mit den überragenden Platzierungen in der Weltrangliste, mit den Erfolgen während der kompletten VBL-Saison und nicht zuletzt mit dem Erreichen der Top-8 beim FIFA eClub World Cup in Mailand im Februar. Beide sind außerdem im Juli noch international gefordert, wenn die EASPORTS FIFA 20 Summer Cup Series ansteht. Yannick Reiners wird darüber hinaus noch an der Qualifikation für die eChampions-League teilnehmen.

25.06.2020, 10:26